Das CJD - Die Chancengeber CJD Sigmaringen

Projektwoche Politische Bildung

22.02.2016 CJD Sigmaringen « zur Übersicht

In der Woche vom 22. – 26. Februar 2016 fand im CJD Sigmaringen mit insgesamt 8 Teilnehmern eine Projektwoche im Bereich Politische Bildung statt. Aus aktuellem Anlass war hier natürlich die Landtagswahl 2016 das beherrschende Thema.

Am ersten Tag führte JL Thomas Schlag die Jugendlichen bzw. die jungen Erwachsenen in einige grundlegende Fragestellungen ein: Wer regiert in Baden-Württemberg, wie viele Landtagsabgeordnete gibt es, wie wird man Abgeordneter, was verdienen diese, wie erfolgt die Sitzeverteilung usw. Dabei bedienten wir uns  der aktuellen Internetpräsenz des Landtages in Baden Württemberg und konnten feststellen, dass die allermeisten Infos dort direkt und auf eine sehr verlässliche Weise abgerufen werden können.

Im Anschluss schauten wir eine vom WDR ausgestrahlte Reportage mit dem Titel „Solidarität in Deutschland“ an, die vor allem die aktuelle Situation des deutschen Mittelstandes im Blick hat und deutlich die Missstände zwischen arm und reich aufzeigt bzw. die ungleiche Verteilung von Einkommen und Vermögen zum Inhalt hatte.

Nach einer kurzen Pause ging es dann im Gesprächskreis weiter. Vorbereitend auf den folgenden Besuch einer Podiumsdiskussion sammelten wir Fragen, die wir dann eventuell den auftretenden Politikern stellen wollten. Dabei wurde rasch deutlich, dass hierzu nicht alle Fragen geeignet sind. Wir bündelten am Schluss 7 Fragen, die relevant für die Landespolitik sind.

Am zweiten Abend fuhren wir dann ins Schloss nach Messkirch, wo die Podiumsdiskussion mit den Kandidaten des Sigmaringer Wahlkreises stattfand. Im prall gefüllten Saal mit über 250 Zuhörern konnten sich unsere Azubis ein treffliches Bild machen und auch selbst Fragen an das Plenum stellen.

Beim anschließenden Rückblick bekundeten die Teilnehmer einstimmig, dass sich die Tage und Abende gelohnt haben und für manche war es das erste mal, dass sie an solch einer politischen Veranstaltung teilnahmen.